• PRE
  • 1,69
  • 18 Jahre
  • Heraldo kam über den Hilferuf einer Frau im Januar 2020 zu mir. Ich korrigierte seine gefährlichen Verhaltensstörungen, die er dem Menschen gegenüber äusserte, in dem er gegen sie gesprungen ist. Er brachte damals tiefe Ängste mit, weil er die Menschen nicht mehr einschätzen konnte. Rehabilitiert und stabil gab ich Heraldo im Mai 2020 an eine liebe Schülerin ab. Mit den besten Absichten und voller Liebe gelang es ihr dennoch nicht, Heraldo in seiner Kraft zu halten. Er wurde immer schwächer und zunehmend kränker und es zeichnete sich ab, dass das nicht der richtige Weg für ihn war. Im Dezember 2021 habe ich Heraldo wieder zurück genommen. Ich baue ihn gerade innerlich und äusserlich wieder auf und pflege seine Krankheiten. Besserung ist in Sicht und er kommt sicher wie Phoenix aus der Asche zurück zu sich. Er wird jetzt für immer einen Platz in meiner Familie behalten.